Heimatförderverein Oelsnitz/Vogtland e.V.

Aktuelles

Typisierungsaktion "Karl soll leben" – 197 Teilnehmer

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr rief unser Heimatförderverein Oelsnitz in Kooperation mit der Marktapotheke unter dem Motto „Oelsnitz rückt zusammen – Karl soll leben“, am vergangenen Samstag zu einer zentralen Typisierungsaktion auf dem Oelsnitzer Marktplatz auf. Der Hintergrund der Aktion ist das schwere Schicksal des 10 Monate alten Karl aus Werda, der an der Erbkrankheit infantile Osteopetrose erkrankt ist. Dies ist ein Gendefekt, bei dem sich Knochen extrem verdicken, der Sehnerv angegriffen wird und die Blutbildung gehemmt ist. Gerettet werden kann Karl nur, wenn binnen weniger Wochen ein genetischer Zwilling gefunden wird.


In den vier Stunden kamen unserem Aufruf 197 Frauen und Männer nach. Damit wurden unsere Hoffnungen (ca. 150 Teilnehmer) mehr als übertroffen. Schon zu Beginn der Aktion zeichnete sich ein großes Interesse ab. Neben der Abgabe einer Speichelprobe mit Hilfe zweier Wattestäbchen konnte jeder der wollte noch einen kleinen Obolus in die extra dafür bereitgestellte Spendenbox werfen. Dabei ließen sich die Oelsnitzer nicht lumpen, denn am Ende stand ein ordentlicher Betrag in dreistelliger Höhe zu Buche. Dies wurde mit Würstchen und Getränken belohnt. Diese Spenden gehen in vollem Umfang an die Familie des kleinen Karl, welche für weitere Behandlungskosten vorgesehen sind.

Gemeinsam geht’s besser! In dieser Hinsicht bedankt sich der Heimatförderverein Oelsnitz bei folgenden Unterstützern der Aktion. Der 1. Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz, welche ein Zelt sowie einen Auf- und Abbautrupp gestellt haben, der Freiwilligen Feuerwehr Oelsnitz (Biertischgarnituren), der Zauberkugel Oelsnitz (musikalische Unterstützung und Moderation durch DJ Pulli), Druck Express Lupart (Werbeplakate), Christel Knoll (Verpflegung), Sternquell & Bad Brambacher (Getränke) sowie Katja und Mario Eckstein (Werbeanzeigen). Besonders erfreulich ist, dass die Oelsnitzer Vereine trotz der geringen Vorlaufzeit ihre Mitglieder mobilisieren konnten. Neben den bereits zu den Unterstützern zählenden Vereine gilt der Dank der Organisatoren den MCW, M.O.N.K.z., M.O.S.C. und Teilen des TSV Oelsnitz sowie des VSV Oelsnitz.
 

Wir freuen uns, dass wir so zahlreiche Unterstützung von Unternehmen und Vereinen erhalten haben. Dies zeigt uns, dass unser Ansinnen, ein neues Bewusstsein für ein neues Miteinander in Oelsnitz zu vermitteln auch in der breiten Masse Anhang findet. Darauf bauen wir gerne weiter auf.
 

Alle typisierten Teilnehmer werden nun in einer zentralen Datenbank erfasst und gespeichert. Im günstigsten Fall findet nun ein Erkrankter einen neuen Spender, die Organisatoren hoffen in dieser Hinsicht vor allem auf den kleinen Karl. Auch in dieser Woche können sich alle Interessierten in der Marktapotheke weiter typisieren lassen. Ein kleines Dankeschön des Heimatfördervereins liegt dazu in der Apotheke bereit.
 

Nach dem erfolgreichen Abschluss unserer ersten Großaktion blicken wir bereits wieder nach vorn. Die nächste Aktion mit dem Namen „Grüße an den Osterhasen“ steht bereits in den Startlöchern. Nähere Informationen dazu gibt es in den nächsten Tagen.

erschienen am: 03.04.2017
Seite 7
  • zurück
  • 1
  • ...
  • 5
  • ·
  • 6
  • ·
  • [7]
  • ·
  • 8
  • ·
  • 9
  • ...
  • 15
  • weiter
Facebook Zum Anfang dieser Seite

Unsere Förderer

Verlinkungen