Heimatförderverein Oelsnitz/Vogtland e.V.

Vereinsgeschichte

Der "Heimatförderverein Oelsnitz/Vogtland e.V." blickt auf eine noch junge Vereinsgeschichte zurück. Nach einer schriftlichen Einladung von Björn Fläschendräger versammelten sich am Sonntag, den 07. August 2016, 12 junge Frauen und Männer der Oelsnitzer Bürgerschaft um den ersten Heimatförderverein der Oelsnitzer Stadtgeschichte aus der Taufe zu heben. Als "Geburtsort" wurde das bei den Einwohnern beliebte Lokal "Church Hill" gewählt. Zur Gründungsversammlung wurde zunächst Björn Fläschendräger als Versammlungsleiter bestimmt. In der Folge hatte jeder Teilnehmer seine Beweggründe und Vorstellungen bezüglich einer Vereinsneugründung mitgeteilt. Schnell wurde klar, dass ein Förderverein mit einem modernen und frischen Zeitgeist geboren werden sollte. Frei nach dem Motto "Nicht jammern und meckern – sondern anpacken und gestalten" soll es das erklärte Ziel des Vereins sein, dass Leben in unserer Stadt Oelsnitz/Vogtl. im Rahmen seiner Möglichkeiten individuell zu verbessern. Mit Hilfe verschiedener Aktionen wollen wir auch mit gutem Beispiel voran gehen und ein neues Bewusstsein im Sinne eines besseren "Miteinanders" zu prägen. So wurde am Ende eine zeitgemäße und ehrgeizige Satzung beraten und verabschiedet, welche sich unter anderem auf folgende Schwerpunkte konzentriert:
 
> Die Kitas und Schulen in der Stadt in Ihren Bildungs- und Erziehungsaufgaben zu unterstützen.
> Das Angebot an Freizeit- und Spielmöglichkeiten zu fördern.
> Das Vereinsleben durch Unterstützung von Bauprojekten, Jugendförderung, Projektbetreuung u.ä. zu  fördern.
> Das kulturelle Angebot in der Stadt  in Form der Durchführung von Veranstaltungen, Gestaltung und Unterstützung von Lehrpfaden u.ä. zu beleben.
> Denkmäler wieder aufzubauen, zu restaurieren und zu pflegen.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen:
Anett Heinrich, Aron Fläschendräger, Björn Fläschendräger, Christian Zollfrank, Dirk Lipinski, Jan Mädler, Juliane Becher, Lars Seemann, Olivia Gruber, Patric Seemann, Sebastian Praschel und Sven Dölling.

Die anschließende Vorstandswahl wurde nach den demokratischen Grundsätzen unseres Landes - frei, gleich, geheim, unmittelbar - durchgeführt. Alle sich zur Wahl gestellten Mitglieder wurden einstimmig ins Amt gewählt. Bei der 1. Vorstandswahl in der Vereinsgeschichte wurden folgende Personen gewählt:
 
1.)        Vorstandsvorsitzender: Björn Fläschendräger
2.)        Stellv. Vorstandsvorsitzender: Patric Seemann
3.)        Bauvorstand: Christian Zollfrank
4.)        Finanzvorstand: Lars Seemann
5.)        Verwaltungsvorstand: Olivia Gruber
 
Unsere fünf Vorstandsmitglieder vertreten in den kommenden drei Jahren die Interessen unseres Vereins. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der sicher nicht einfachen Aufbauarbeit, mögen sie immer die richtigen Entscheidungen treffen und nie den Spaß an ihrer ehrenamtlichen Arbeit verlieren.
Facebook Zum Anfang dieser Seite

Unsere Förderer

Verlinkungen